Ortsverband Schönkirchen-Mönkeberg
Ortsverband Schönkirchen-Mönkeberg

Zum angekündigten Bürgerbegehren gegen die Errichtung eines Kindergartens in Mönkeberg (siehe KN vom 04.08.16) sagte der Vorsitzende des FDP Ortsverbandes Schönkirchen-Mönkeberg, Dominik Völk:

 

„Es ist sinnvoll und notwendig, ein transparentes und für die Bürgerinnen und Bürger in Mönkeberg nachvollziehbares Verfahren bei einer Standortentscheidung für die Errichtung eines Kindergartens einzufordern. Ein Planungsverfahren muss die Sorgen und Ängste der Anwohner berücksichtigen. Hierzu gehört eine offene Kommunikation, die - über die formalen Voraussetzungen eines Auslegungsverfahrens hinaus - gewährleistet sein muss. Andernfalls fühlen sich die Betroffenen beispielsweise bei der Frage, wie das zu erwartende Verkehrsaufkommen behandelt werden soll, zu Recht nicht ernst genommen“, so Völk.

 

„Wer aber einen Lärmschutzwall gegen Kinderlärm einfordert, gibt diesem Anliegen einen falschen Zungenschlag“, so der Vorsitzende des FDP Ortsverbandes Schönkirchen-Mönkeberg. „Kindergärten gehören - genauso wie Kinderspielplätze - in die Mitte der Gesellschaft. Denn Kinderlärm ist Zukunftsmusik. Wer die dortige Geräuschentwicklung quasi mit den Emissionen eines Industriegebietes oder einer Autobahn gleichsetzt, muss sich schon fragen lassen, ob er seinem Anliegen nicht einem Bärendienst erweist“, so Völk abschließend.

 

Dominik Völk, Vorsitzender, V.i.S.d.P., FDP Ortsverband Schönkirchen-Mönkeberg,
Moorkoppel 42, 24232 Schönkirchen, mobil 0179/4745131, E-Mail: dominikvoelk@web.de,
Internet: http://www.fdp-schoenkirchen.de/

 

 

Der Stammtisch wird fortgesetzt

nach den Sommerferien

sie erreichen uns bis dahin per Mail

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© fdp-schoenkirchen

Diese Homepage wurde mit 1&1 Do-It-Yourself Homepage erstellt.